Vom Kindergarten ins Klassenzimmer

Ein Lebensabschnitt geht zu Ende: Der Marienkindergarten Bruchhausen entlässt sechs Kinder in die Grundschule und feiert Abschied
Schukiabschluss 2017
Der Abschied von der Kindergartenzeit: Für Eltern, Erzieher und die Kinder ist er ein bewegender Moment. Die gemeinsamen Erinnerungen an unzählige Morgenkreise, Geburtstage und Feste im Jahreslauf, ans Singen und Tanzen, ans Malen und Basteln, ans Lernen und Forschen, an starke Gefühle, die geteilt wurden: Enttäuschung, Traurigkeit und Wut genauso wie Freude, Glück und Stolz. Auch für Lana, Nina, Lina, Alisar, Dean und Jona aus dem Marienkindergarten in Bruchhausen war dieser Moment jetzt gekommen. Doch die sechs Vorschulkinder waren gewappnet. Bereits über ein Jahr wurden die „Schukis“ von den Erzieherinnen auf den Wechsel ins Klassenzimmer vorbereitet. Mit einem speziellen Programm vermittelten die Fachkräfte den Kindern einen ersten Eindruck vom Alltag in der Schule. Trotzdem war der letzte Tag zwischen Bausteinen und Klettergerüst für die Kinder dann etwas ganz Besonderes: Auf dem Programm stand unter anderem ein Besuch des örtlichen Reiterhofs. Zur Freude der Jungen ergab sich hier auch die Möglichkeit, einige Runden mit dem Traktor zu drehen. Bevor ihre Kita-Zeit mit einem gemeinsamen Grillen zu Ende ging, wurden die Kinder noch reichlich beschenkt. So konnten die sechs „Schukis“ selbstgebastelte Stammbäume und Zuckertüten mit nach Hause nehmen.
Die Erzieher, der Elternausschuss und der Förderverein des Marienkindergartens Bruchhausen wünschen den „Großen“ einen erfolgreichen und fröhlichen Start in die Schulzeit.
Besucher: 79